Iwwert mech

Tilly Metz

Europaabgeordnete von déi gréng

Hallo, mein Name ist Tilly Metz, grüne Abgeordnete im Europaparlament, Umweltschützerin und Menschenrechtsverteidigerin mit einer Leidenschaft für Tiere und ausgeprägtem Interesse am Thema Gesundheit.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Luxemburgs Hauptstadt, wo ich auch heute noch sehr gerne wohne. Ich habe Psychologie, Pädagogik und Psychomotorik studiert und engagiere mich seit 2001 bei den luxemburgischen Grünen, déi Gréng. Bevor ich 2018 ins Europaparlament kam, unterrichtete ich am Lycée Technique pour Professions Educatives et Sociales, wo ich außerdem auch stellvertretende Schulleiterin war.

Ich bin Präsidentin der Multiple Sklerose-Gesellschaft Luxemburgs sowie Mitglied im Nationalen Rat für Behinderte. Im Europaparlament engagiere ich mich in folgenden Ausschüssen, Arbeitsgruppen und Delegationen:

Mitglied in den Ausschüssen für
  • Vorsitzende des Untersuchungsausschusses im Zusammenhang mit dem Schutz von Tieren beim Transport (ANIT)
  • Mitglied des Ausschusses für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI)
  • Mitglied des Ausschusses für Verkehr und Tourismus (TRAN)
  • Stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (AGRI)
  • Stellvertretendes Mitglied des Sonderausschusses zu Krebsbekämpfung (BECA)
Parlamentarische Arbeitsgruppen
  • Vize-Präsidentin der Animal Welfare Intergroup
  • Vize-Präsidentin der Disability Intergroup
Mitglied in den Delegationen für die Beziehungen zu
  • Vorsitzende der Delegation für Beziehungen zu Ländern Mittelamerikas (DCAM)
  • Mitglied der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika (DLAT)

Im ENVI-Ausschuss liegt mein Schwerpunkt auf der Gesundheit: Als Gesundheitskoordinatorin der Grünen/EFA-Fraktion vertrete ich die Grünen u.a. in den Diskussionen über die Stärkung des Mandats der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), für die europäische Pharmastrategie und den Europäischen Gesundheitsdatenraum.

Im AGRI-Ausschuss war ich in die Verhandlungen der neuen Agrarpolitik involviert: ich bin grüne Schattenberichterstatterin für die Verordnung über die Finanzierung, Verwaltung und Überwachung Dossier. Außerdem bin ich Schattenberichterstatterin für die Farm2Fork-Strategie, die darauf abzielt, das europäische Nahrungsmittelsystem nachhaltiger, gesünder und fairer zu gestalten.

In meiner Position als Vorsitzende des ANIT-Ausschusses, setze ich mich für mehr Tierschutz beim Transport ein. Das Mandat des Ausschusses läuft von Juni 2020 bis Dezember 2021 und hat zum Ziel, einen Bericht mit Empfehlungen an die Kommission zur Überarbeitung der aktuellen Gesetzgebung für Tierschutz beim Transport zu erstellen.

Im TRAN-Ausschuss war ich grüne Berichterstatterin für das europäische Klimagesetz. Danach widmete ich mich als Schattenberichterstatterin u.a. der Strategie für nachhaltigen Tourismus und dem Umsetzungsbericht über die Aspekte der Straßenverkehrssicherheit im Paket zur Verkehrssicherheit.

Als stellvertretendes Mitglied des Sonderausschusses zur Krebsbekämpfung setze ich mich für die Schaffung von Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Krebstherapien ein, die den Patienten eine bessere Lebensqualität bieten und auch die Situation der Pflegenden, insbesondere im informellen Bereich, verbessern können. Andere Schwerpunkte sind seltene Krebserkrankungen, u.a. bei Kinder, und die Forschung, ohne Tierversuche.

Als Vorsitzende der Delegation für Beziehungen zu Ländern Mittelamerikas liegt mein Schwerpunkt auf dem Kampf für die Einhaltung von Menschen- und Frauenrechte in Zentralamerika und die Begleitung zum Aufbau von Demokratien.



Mäin Agenda »

Aktualitéit

Kontakt

Meng Ekipp