Brüssel, den 9. Februar 2021

Pressemitteilung

EU Recovery fund: Grundstein für Wiederaufbau und Zukunftsinvestitionen

Am heutigen Dienstag stimmen die Mitglieder des Europäischen Parlaments über das Ergebnis der Verhandlungen über die Aufbau- und Resilienzfazilität („Recovery and Resilience Facility“, Recovery Fund) ab, die den EU-Mitgliedstaaten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie helfen soll. Das von der EU-Kommission im Mai 2020 vorgeschlagene temporäre Finanzierungsinstrument ist die wichtigste Säule des 750 Milliarden Euro schweren NextGenerationEU-Konjunkturprogramms. Die Aufbau- und Resilienzfazilität ist mit 672,5 Milliarden das größte EU-Programm aller Zeiten und wird erstmalig über gemeinsame EU-Anleihen finanziert. Die Prioritäten des Programms umfassen eine grüne Transformation, einen digitalen Wandel, wirtschaftlichen Zusammenhalt, soziale und territoriale Kohäsion, institutionelle Resilienz und Unterstützung für Kinder und Jugendliche.

Die grüne Europaabgeordnete Tilly Metz kommentiert:

„Der Recovery Fund ist ein historischer Schritt für die EU. Wir gehen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise EU-weit an, und gestalten den Wiederaufbau zusammen. Dieses Instrument ist ein Zeichnen europäischer Solidarität, und legt den Grundstein für unsere gemeinsamen Zukunftsinvestitionen. Wir gestalten hiermit zusammen den europäischen Weg aus der wirtschaftlichen Krise in die grüne Modernisierung.“

All d'Aktualitéit

IWWERT MECH

Tilly Metz »

Kontakt

Meng Ekipp