Brüssel, den 5. September 2019

Pressemitteilung

EU-Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Wälder in der Welt: Konzept der EU-Kommission geht nicht weit genug

Am heutigen Donnerstag hat die Europäische Kommission dem Europäischen Parlament im Umweltausschuss ihre Mitteilung „Intensivierung der EU-Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Wälder in der Welt“[1] vorgestellt. Das heute im Europäischen Parlament vorgestellte Konzept ist eine Reaktion auf die nach wie vor weitreichende Zerstörung der Wälder der Welt: zwischen 1990 und 2016 ging eine Fläche von 1,3 Mio. km2 verloren. Das entspricht rund 800 Fußballfeldern pro Stunde. Die Haupttriebfeder dieser Entwaldung ist die Nachfrage nach Lebens und Futtermitteln, Biokraftstoffen, Holz und anderen Rohstoffen.

Die grüne Europaabgeordnete Tilly Metz, Mitglied im Umwelt-Ausschuss, kommentiert:

„Die Kommission erkennt die grundlegende Rolle der Wälder als „Lunge“ des Planeten an und teilt die traurige Diagnose ihres sehr schlechten Zustands, ihre Antwort ist jedoch extrem schwach und der Herausforderung nicht gewachsen. Die Kommission stützt sich auf „Förderung“, „Dialog“, „Anreiz“, „Zertifizierung“, „freiwilliges Handeln“ … Dies ist nicht genug! Wir müssen die Selbstregulierung der Industrie sofort beenden und verbindliche Regeln einführen.

Es fehlen auch Vorschläge für verbindliche Vorschriften für unseren eigenen Handel und Verbrauch in der EU. Wir sind ein starker Verbraucher von Fleisch und Milchprodukten, und beispielsweise auch der weltweit größte Importeur, Verarbeiter und Konsument von Kakao. Es liegt daher in der direkten Verantwortung der EU, Handel und Verbrauch so zu regeln, dass der Druck auf Land und Wälder weltweit verringert wird.

Ich erwarte mir von der Europäischen Kommission mehr Kohärenz: Hier wird ein Konzept zum Schutz der Wälder vorgeschlagen während auf der anderen Seite die GAP (Gemeinsame Agrarpolitik) intensive Landwirtschaft und den massiven Import von Futtermitteln aktiv fördert und Präsident Bolsonaro den Amazonas-Regenwald der Agroindustrie-Lobby opfert.“

 

 

[1]https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:a1d5a7da-ad30-11e9-9d01-01aa75ed71a1.0006.02/DOC_1&format=PDF

All d'Aktualitéit

IWWERT MECH

Tilly Metz »

Kontakt

Meng Ekipp